Menü

Die Grabbe-WG: 1992 bis heute

Entstanden ist die Idee zur Gründung einer sozialpädagogischen Jugendwohngemeinschaft im Mitarbeiterstab des Christian Dietrich Grabbe-Internates. Diese familienergänzende Jugendhilfeeinrichtung, die sich in einem Gebäudeteil des Grabbe-Gymnasiums in Detmold befand, wurde 1982 von Dipl. Päd. W. Ulrich Blauschek übernommen, bevor sie 1996 auf dem Gelände des Schlosses Varenholz im Kalletal ein neues Domizil bezog.

Mit der Gründung und dem Betrieb einer sozialpädagogischen Jugendwohngemeinschaft im September 1992 wollte Ulrich Blauschek dem wachsenden Bedürfnis der Jugendlichen und Eltern nach einer ganzjährigen Betreuungsform, auch über die Schulzeit der jungen Heranwachsenden hinaus, Rechnung tragen. Aufbauend auf dieser Grundidee stellt die Grabbe-WG seit dieser Zeit ein sicheres Zuhause für Ihre jeweiligen Bewohnerinnen und Bewohner dar. 

Im Mai 2014 ist Dipl. Päd. W. Ulrich Blauschek, der Gründer der Grabbe Jugendwohngemeinschaft, verstorben. Detaillierte Informationen zu seinem Lebenswerk bzw. Lebenslauf finden Sie hier: